Blitzlicht – Steuern, Recht, Wirtschaft 06/2015

Sehr geehrte Damen und Herren,

nachdem die Finanzverwaltung festgestellt hat, dass Kassensysteme manipuliert werden können, wird dies bei Außenprüfungen verstärkt zum Schwerpunkt. Die Finanzverwaltung kennt inzwischen alle Tricks, weil sie sich diese bei den Herstellern von Kassensystemen abgeholt hat. Diese sollten überlegen, ob sie die Möglichkeit zur Steuerhinterziehung weiter anbieten. Beliebt ist auch die Möglichkeit, sehr hohe Leasingraten für Luxus-PKW zu bezahlen und letztere nach Ablauf zu einem weit unter dem Wert liegenden Preis privat selbst zu kaufen oder vom Ehegatten kaufen zu lassen. Dies ist zwar noch weiter möglich, allerdings muss der Differenzbetrag versteuert werden. Haben Sie Fragen zu den Artikeln dieser Blitzlicht-Ausgabe oder zu anderen Themen? Bitte sprechen Sie uns an. Wir beraten Sie gern.

Die aktuellen Informationen für Steuerzahler können Sie hier:
online durchblättern
als PDF downloaden

Zertifizierte Kanzleimanagerin

Frau Tanja Urbahn hat die Weiterbildungsprüfung zur zertifizierten Kanzleimanagerin bestanden. Wir gratulieren ihr herzlich dazu und freuen uns weiterhin über die gute Zusammenarbeit in unserer Steuerkanzlei in Wuppertal.

EINLADUNG ZUR SCHNIPSELPARTY AM 29. Mai 2015

Liebe Mandanten und Freunde unserer Steuerkanzlei, hiermit möchten wir Sie gerne zu unserer exklusiven Schnipsel-Party einladen. Sie können gemeinsam mit uns Ihre alten Steuerunterlagen bis 2002 vernichten. Am 29. Mai steht hierfür ein Container zur ordnungsgemäßen Entsorgung für Sie bereit. Besuchen Sie uns zwischen 11 und 15 Uhr. Wir freuen uns auf Sie! Einfach anmelden unter: kanzlei@schuwardt-partner.de

BLITZLICHT – STEUERN, RECHT, WIRTSCHAFT 05/2015

Sehr geehrte Damen und Herren, auch nach der Änderung des Reisekostenrechts sind die Fahrtkosten zu ständig wechselnden Tätigkeitsorten grundsätzlich unbeschränkt als Betriebsausgaben abziehbar. Dies gilt auch für Fahrtkosten eines Selbstständigen zu ständig wechselnden Betriebsstätten, denen keine besondere zentrale Bedeutung zukommt. Erzielt ein Steuerzahler Einkünfte aus mehreren Einkunftsarten, ist der ggf. zustehende Abzugsbetrag für ein häusliches Arbeitszimmer von höchstens 1.250 € nicht mehrfach, sondern nur einmal zu gewähren. Haben Sie Fragen zu den Artikeln dieser Blitzlicht-Ausgabe oder zu anderen Themen? Bitte sprechen Sie uns an. Wir beraten Sie gern.

Alle aktuellen Infos für Steuerzahler können Sie:
Online durchblättern
Als PDF Downloaden

Blitzlicht – Steuern, Recht, Wirtschaft 04/2015

Sehr geehrte Damen und Herren, Steuerzahler sollten sich nicht darauf verlassen, dass ihnen das Finanzamt vor Jahren die Pflicht zur Abgabe einer Einkommensteuererklärung erlassen hat. Wenn sich Gesetze oder Einkommensverhältnisse gravierend ändern, dann muss ggf. wieder eine Einkommensteuererklärung abgegeben werden. Betriebsinhaber, die nur einen Auftraggeber haben und für ihre regelmäßigen Fahrten einen Pkw nutzen, werden durch eine Entscheidung des Bundesfinanzhofs gegenüber anderen Steuerzahlern benachteiligt. Es bleibt abzuwarten, ob die Finanzverwaltung das auch so sieht. Haben Sie Fragen zu den Artikeln dieser Blitzlicht-Ausgabe oder zu anderen Themen? Bitte sprechen Sie uns an. Wir beraten Sie gern.

Alle aktuellen Infos für Steuerzahler können Sie:

Online durchblättern

Als PDF herunterladen

DER LOTSE 4/2015 – Aktuelle Steuerinfos jetzt kostenlos downloaden

In dieser Ausgabe:

  • Verschärfung der Buchführungspflichten – Die neuen GoBD
  • Flankenschutzfahnder – eine neue Geheimwaffe des Finanzamtes ?
  • MOSS – Mini One Stop Shop
  • Die 7 Gebote für GmbH- Geschäftsführer
  • Für Privatpersonen: Aufbewahrungsfristen für Ihre Unterlagen
  • Bewusste Auszeiten
  • Neue Büroräume: Eigene Immobilie oder Mietobjekt?

Alle Details können Sie:

error: